Meine Bucketlist

66 Dinge, die ich unbedingt machen möchte

Neues Jahr, neues Glück (hoffentlich!). Und Zeit für neue Pläne. Oft schwirren uns Ideen im Kopf herum, die wir gerne umsetzen würden. Wir träumen von Reisen. Haben berufliche Ziele oder denken an Menschen, die wir unbedingt wiedersehen möchten. Zeit für meine erste Bucketlist!

Ich habe 66 Dinge aufgeschrieben, die ich gerne machen möchte. Manche dieses Jahr (zum Beispiel Punkt 1 und 6), manche irgendwann (zum Beispiel Punkt 13) und manche vielleicht nie (zum Beispiel 10, but who knows!?).

Alleine das Zusammenstellen der Bucketlist hat super Spaß gemacht und hej, ich teile meine Liste immerhin hier und dadurch entsteht vielleicht ein positiver Druck, den ein oder anderen Punkt meiner Bucketlist umzusetzen! Also – viel Spaß mit meinen Dingen des Lebens… Vielleicht findet Ihr Euch in manchen Punkten wieder oder Ihr lasst Euch für Eure eigene Bucketlist inspirieren. Immer, wenn ich einen Punkt auf meiner Liste erledigt habe, hake ich ihn ab. 

Inspiriert zu diesem Blogartikel hat mich die wunderbare Judith Peters, bei deren Jahresrückblog-Challenge ich im Dezember meinen Jahresrückblick veröffentlicht habe, den man ebenfalls hier auf meinem Blog lesen kann.

Meine Bucketlist - 66 Dinge, die ich unbedingt tun möchte

Hier kommt meine Bucketlist

Dass etwas schwer ist muss ein Grund mehr sein, es zu tun.

Rainer Maria Rilke

1. Meine Schwester in Kanada besuchen
2. Im Adlon in Berlin einen Kaffee aus einem silbernen Kännchen trinken
3. Ein Wochenende im Haus Hirt in Bad Gastein
4. Klavierspielen lernen
5. Meinen Newsletter einrichten
6. Sommerurlaub in Südtirol
7. Wandern in den Alpen
8. Nach Graubünden fahren
9. Die perfekte Handcreme für rissige und raue Hände finden
10. Einmal die Staunachrichten im Radio vorlesen
11. Für das Keyword „Texterin“ auf Seite 1 bei Google ranken
12. Einen Artikel für ein großes Magazin oder eine überregionale Zeitung schreiben
13. Durch Russland reisen
14. Nach Tel Aviv fliegen
15. In einem Bergsee baden
16. Ein Wochenende in einer Heidi-Hütte im Schwarzwald verbringen
17. Eine Party bis zum Morgengrauen feiern
18. Öfter „Nein“ sagen
19. Ein Buch schreiben
20. In einer Talkshow über das Buch sprechen
21. Durch den mittleren Westen der USA reisen
22. Espresso in Meran trinken
23. Öfter verpackungsfrei einkaufen
24. Sehr gut verdienen
25. Eine Wagenfeld-Leuchte kaufen
26. Meine beste Freundin aus der Grundschulzeit wiedersehen
27. Im Frühsommer einen Tag und eine Nacht in Berlin verbringen
28. Auf ein Bosse-Konzert gehen
29. Eine geniale Business-Idee haben
30. Bei der Aktion Mensch gewinnen (habe ein Jahreslos)
31. Eine bekannte Persönlichkeit interviewen
32. Viele Blogtexte schreiben
33. Weniger Zeit bei Instagram verbringen

Gesunde Ernährung, zum Beispiel in Form dieses köstlichen Avocado-Brotes, steht für dieses Jahr auf meiner Wunschliste.
Punkt 42 auf meiner Liste: Gutes Essen aus guten Zutaten zubereiten. Zum Beispiel dieses leckere Brot mit Avocado und Tomate.

34. Unseren Hauswirtschaftsraum ausmisten
35. Einen Termin für eine Gesichtsbehandlung buchen ( ✅ am 26.1.22)
36. Öfter um 23 Uhr ins Bett gehen
37. Meine Bedürfnisse besser umsetzen
38. Einen Roadtrip ohne Ziel machen 
39. Eine wichtige Kurierfahrt übernehmen (keine Drogen natürlich 😂)
40. Das Buch „Ein Zimmer für sich allein“ lesen
41. Die Kurische Nehrung bereisen
42. Gutes Essen aus guten Zutaten kochen 
43. Eine Reportage schreiben, die zu Tränen rührt
44. Einen Podcast starten. Aber erst nach dem Newsletter! 😁
45. Das perfekte Parfum finden. Mein absolutes ❤️-Parfum „Pure“ von Jil Sander wurde leider vom Markt genommen
46. Eine Shiatsu-Massage
47. Langlauf oder Schneeschuhwandern ausprobieren
48. An einem lauen Sommerabend in einem Restaurant an einem bayerischen See sitzen
49. In einem kleinen Hotel in Deía wohnen
50. Mich in New York treiben lassen
51. Eigene GIF’s erstellen
52. Einen Teil meiner mehr als 46 000 Fotos auf dem iPhone löschen
53. Ein 1:1-Coaching zu Text, Storytelling und Content anbieten
54. Morgens beim Bäcker Brötchen verkaufen
55. Bei Instagram Live gehen
56. Ein Tiny House kaufen und darin mein Büro einrichten
57. Mit dem Zug nach Paris fahren
58. Meine Handschrift verbessern
59. Bei Manufactum in Köln einen Cortado mit meiner Schwester trinken
60. 2022 die 1000er-Marke bei Instagram knacken
61. Einem Erwachsenen das Schreiben beibringen
62. Ein klassisches Konzert in der Waldbühne in Berlin hören (Pop hatte ich schon: Pink!)
63. Mal wieder bei einem offiziellen Anlass die Nationalhymne singen. Zuletzt 2012 im Fußballstation in Danzig bei der EM
64. Das perfekte Pizzateigrezept finden
65. „This Is Us“ zuende schauen
66. Meine Familie mit einem spontanen Kurzurlaub überraschen

Auch Lust auf Liste?

Und wie sieht es bei Dir aus? Was wäre der erste Punkt auf Deiner persönlichen Bucketlist? Schreib es mir gerne in die Kommentare! Vielleicht inspiriert Dich dieser Blogartikel ja auch zu Deiner eigenen Liste. Wenn Du sie auf Deiner Website oder in Social Media veröffentlichst, kannst Du mich gerne verlinken!

There is a story in everything!

Werbeblock für dein Freebie

4 Antworten

  1. Liebe Maren,

    deine Liste ist sehr inspirierend. Einige deiner Punkte würden sich sicher auch auf meiner Liste wiederfinden (wenn ich denn eine machen würde). Ob ich es allerdings auf 66 Punkte bringen würde, bin ich mir nicht sicher. Vielleicht fange ich ja einfach mal an … und vielleicht landet so eine Liste auch mal auf meinem Blog (den ich allerdings nicht nur noch schreiben, sondern auch noch einrichten muss).

    Liebe Grüße,
    Britta

    1. Liebe Britta,

      danke für Dein Feedback! Ich bin gespannt auf Deine Liste und auf Deinen Blog. Ich glaube, wir haben eine große Schnittmenge – nicht nur bei Schokolakritz. 🤩

  2. Liebe Britta eine so schöne Liste wow sag ich nur dazu hab mir nicht vorstellen können als ich angefangen habe zu lesen wie kurzweilig interessant und spannend es ist dies zu lesen. Und die verschiedensten Gefühle haben mich ereilt vom Lachen bis berührt sein in meinem Herzen.
    Natürlich haben mich unter anderem genau die Reise Sehnsüchte von dir besonders berührt und bei der ein oder anderen Sache dachte ich mir ach da kann ich dich doch gerne mal mitnehmen wie zum Beispiel nach Tel Aviv denn ich hatte das Glück dank meinem mir niemals erträumt Job dass ich selbst und einige meiner Kunden schon in diese wunderbare Stadt und zu Bauhaus Architektur führen durfte.

    Ich könnte glaube ich noch viel mehr dazu schreiben denn mir gehen so viele Sachen jetzt durch den Kopf vielleicht können wir in Kürze dazu mal reden ich freu mich drauf und kann mir vorstellen es kann Großes entstehen.

    Ich wünsch dir das deine Herzenswünsche dieser Liste in Erfüllung gehen und wenn ich dir helfen kann, tue ich das gerne für den ein oder anderen..Punkt.
    Herzliche Grüße Claudia Epple/ ReiseArchitekTour

    1. Hej Claudia,

      ganz lieben Dank für Deine Worte. Tel Aviv und Bauhaus klingen nach einer wunderbaren Kombination.

      Ich freue mich, Dich hier in der digitalen Welt getroffen zu haben. Und vielleicht bald mal in echt. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lies hier weiter …